Logo FRANKFURT.de

Umwelt

Blick vom Goetheturm auf Stadtwald und Skyline © Stefan Cop
Dieses Bild vergrößern.

Großstadt und Natur, Verkehrsdrehscheibe und saubere Luft, Hochhausbau und Energiesparen - kann das zusammengehen? Frankfurt am Main widerlegt in Sachen Natur und Umwelt manches Klischee.

Moderne Technologien können das Leben in Frankfurt umweltverträglicher machen. Einige der Bankentürme sind unter ökologischen Gesichtspunkten geplant worden. Der Commerzbank-Tower etwa ist weitestgehend natürlich klimatisiert mit Naturgärten in bis zu 144 Metern Höhe. Blockheizkraftwerke in Neubaugebieten, Schulgebäude im Passiv-Haus-Standard und Biogasnutzung in Kompostanlagen sind einige Ergebnisse der Umsetzung der „Umweltpolitischen Leitlinien“ der Frankfurter Stadtregierung.

Insgesamt soll Frankfurt sauberer werden. Lkw-Fahrverbote gegen die Feinstaubbelastung der Innenstadt, Kreislaufwirtschaft, Lärmschutz und Maßnahmen zur Verbesserung der Gewässergüte sind das Eine – mit der „Stabsstelle Sauberes Frankfurt“ versucht die Stadt aber auch, die Einstellung der Bürger zur Sauberkeit ihrer Stadt zu verändern.

Aktuelles

Gesundheitsdezernent Stefan Majer (M) eröffnet mit (l-r) Maike Thalmeier (Agentur Ubermut), Monika Krocke (Umweltlernen Frankfurt e.V.), Paul Fay (Stellvertretender Leiter des Energiereferats) und Lena Elfrath (Agentur Ubermut) die Klimagourmet-Woche 2017 auf dem Bockenheimer Markt, 21. September 2017, © Foto: Ernst Stratmann

Die vierte Klimagourmet-Woche liefert neue Programm-Highlights

Über eine Woche lang steht Frankfurt Rhein-Main im Zeichen von Schlemmen, Entdecken und gleichzeitig etwas für das Klima, den Menschen und die Umwelt tun.

Oberbürgermeister Peter Feldmann (M) steht bei seinem Besuch des Greenpeace-Schiffs 'Beluga II' am Nizza-Kai mit den Mitarbeitern der Umweltschutzorganisation auf Deck, 22. September 2017, © Foto: Rainer Rüffer

Peter Feldmann besucht Greenpeace-Schiff ‚Beluga II‘ am Nizza-Kai

Das Greenpeace-Schiff Beluga II macht halt am Nizza-Kai. Mit an Bord ist eine Ausstellung, die auf eine direkte Folge der Klimaerhitzung hinweist.

Müllheizkraftwerk (MHKW) Frankfurt am Main, © FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH

Instandhaltung im Müllheizkraftwerk Frankfurt

Anwohner werden um Verständnis für Arbeiten im Müllheizkraftwerrk Heddernheim gebeten.

Baumfällarbeiten,  © Stadt Frankfurt am Main, Grünflächenamt

Baumfällungen im Friedhofsbereich

Auf dem Hauptfriedhofe müssen faule beziehungsweise morsche Bäume gefällt werden.

Heizkraftwerk Niederrad der Mainova AG, Außenaufnahme, © Mainova AG

Mainova als fairer Stromversorger ausgezeichnet

Laut einer aktuellen Studie von Focus Money gehört Mainova weiterhin zu den fairsten Stromanbietern Deutschlands.

Ein Vorgarten im Griesheimer Stadtweg, der 2015 den Kreativpreis fürs Gärtnern erhalten hat, © Umweltamt der Stadt Frankfurt am Main

Pflanzen und gewinnen

Das Umweltamt sucht die kreativsten Gärtner mit besonders gelungenen oder originellen Bepflanzungen im öffentlich sichtbaren Raum.

Liegewiese im Adolph-von-Holzhausen-Park © Stadt Frankfurt am Main

Bauarbeiten im Holzhausenpark beginnen

In den kommenden Wochen beginnen die Arbeiten zur Grunderneuerung des Holzhausenparks.

Logo des Grünflächenamtes auf einem Einsatzfahrzeug, Oktober 2013, © Foto: PIA/Stefan Maurer

Gustavsburgplatz: Spielplatz wird verschönert

Schöner spielen: Der Spielplatz auf dem Gustavsburgplatz bekommt neue Spielgeräte. Sie dienen als Überbrückung bevor der Spielplatz in den kommenden Jahren grundsaniert wird.

Veranstaltungen



Weitere Veranstaltungen
Veranstaltung Ort
Link-IconGrünGürtel-Windfest Heiligenstock

mehrere Flugzeuge am Himmel © adpic Bildagentur

Fluglärm

Fluglärm ist eine der wesentlichen Umweltbeeinträchtigungen durch den Flugverkehr. Er kann gemessen oder berechnet werden.

Passivhaus Grempstraße

Infopaket Passivhäuser

Passivhäuser in Frankfurt, Kosten und andere oft gestellte Fragen, Interviews mit Bewohnern, Frankfurter Förderprogramm „Baubegleitende Qualitätssicherung“
Jetzt mit Videoclips!

Kastanie auf dem Feld © Stadt Frankfurt am Main, Umweltamt<br />

Naturdenkmale

Seltene oder besonders schöne Bäume, Gehölzgruppen oder Flächen sind als Naturdenkmale unter Schutz gestellt. Einige haben auch eine historische oder kulturelle Bedeutung.

Bio-Siegel © 2002 Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft

Bio-Shopping

Biosiegel kennzeichnen Lebensmittel aus ökologischer Herstellung. Eine Liste von Läden und Supermärkten erleichtert die Suche nach Bioprodukten.